Ausstellung der Kinderideen zur KIKIBU-Plakatneugestaltung

„Komm auch du!“ lautet der Slogan zum neu gestalteten KIKIBU-Logo. Das haben sich die Kinder am Donnerstag, 16.11.17 nicht zwei Mal sagen lassen und eroberten mit den Spielgeräten aus dem Spielbus das Landratsamt Bad Kissingen. Kein Problem: Denn alle Kinder, die durch ihre kreativen Ideen an der Entstehung des neuen Plakats mitgearbeitet haben, waren herzlich zur Präsentation im Lichthof eingeladen.

Im Rahmen eines Beteiligungsprojektes waren Schülerinnen und Schüler im Landkreis dazu aufgerufen dem KIKIBU nach fast 38 Jahren ein neues Design zu geben. Der Auftrag lautete: Was verbindet ihr mit dem KIKIBU und wie soll das Gesicht des KIKIBU u.a. auf den Plakaten in Zukunft gestaltet sein? Es wurde fleißig gemalt, gereimt und gedichtet. Über 70 Vorschläge kamen zusammen. Mitgemacht hatten Klassen aus der Mittelschule Maßbach, Mittelschule Bad Brückenau, Einhard-Grundschule Euerdorf, Staatl. Realschule Bad Kissingen und der Sinnberg-Grundschule Bad Kissingen.

Bei den beiden anwesenden Schulklassen bedankte sich der stellvertretende Landrat Emil Müller in Vertretung für alle die mitgemacht haben. „Herausgekommen ist nicht nur ein tolles neues Plakat, sondern eine Vielzahl fantasievoller Bilder“, stellte er beeindruckt fest.

Tina Metz von PRO JUGEND im Landkreis Bad Kissingen e.V. erklärt, dass das neue Design aus verschiedenen Ideen entstanden ist. So bunt gewürfelt wie die Spielwelt des KIKIBU, ist also auch die neue Außendarstellung.

Gerd Knecht, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft für Spielmobile e.V., war extra für die Ausstellungseröffnung aus München angereist. Er freut sich über das lange Bestehen des KIKIBU: „das ist vor allem auf die engagierten Mitarbeiter zurückzuführen und die Politik, die ein offenes Ohr für die Jugendarbeit hier im Landkreis Bad Kissingen hat“.

Die Bilder sind ab sofort bis zum 29.11. im Lichthof des Landratsamts unter dem Motto „Der KIKIBU bekommt ein neues Gesicht – Ausstellung der Kinderideen zur KIKIBU-Plakatgestaltung“ zu sehen.

Übrigens durfte im sonst eher ruhigen Landratsamt den ganzen Tag nach Herzenslust gespielt und getobt werden. Nach der Ausstellungseröffnung gab es dort noch eine offene Spielbusaktion am Nachmittag.

(Bericht und Foto: Melanie Hofmann)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.